Nach mehreren TransSudetys im gebirgigen Grenzgebiet zwischen Polen und Tschechien wird im Herbst 2020 eine alte Kultur- und Landschaft im Norden Polens durchquert: Pommern. Vom 4. bis 7. September wird in drei Etappen von Schwedt an der Oder bis nach Danzig an der Weichselmündung gefahren. Insgesamt sind dabei 410 spannende und abwechslungsreiche Kilometer zurückzulegen, darunter durch die besonders reizvolle Kaschubei. Die Strecke wird grundsätzlich fürs Rennrad geeignet sein.

Die Anreise zum Start am 4. September in Schwedt erfolgt mit dem Zug. Übernachtet wird in Hotels – zweimal unterwegs und vom 6. zum 7. September in Danzig. Dort gibt es auch die Möglichkeit zur Stadtbesichtigung und einem Bad in der Ostsee. Zurück geht es dann mit dem Zug.

Das Gepäck wird wie bei den letzten TransSudetys selbst transportiert. Das Essen unterwegs und am Abend erfolgt in Eigenregie.

Die (geplante) Teilnahmegebühr beträgt inklusive 3x Ü/F und den Kosten für die An- und Abreise 130 €. WfF-Mitglieder zahlen 10 € weniger.

Falls es doch aufgrund des komplizierten Rücktransports der Räder ein Begleitfahrzeug gibt, dann würden ca. 20 € pro Person dazukommen.

Weitere Informationen gibt es bei Tom (tom@wff-berlin.de).

Update 01.07.2020:
Die Tour ist ausgebucht. Wer auf die Nachrückerliste kommen möchte, der trage sich bitte in dieses Online-Formular ein.

TransPommern: Von Schwedt nach Danzig