Für die aufgrund der unsicheren Situation abgesagte TransPommern nach Danzig gab es im gleichen Zeitraum 4. bis 7. September 2020 eine viertägige Etappenfahrt zweimal quer durch Mecklenburg-Vorpommern. 15 Radler*innen aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands nahmen daran teil.

Gestartet wurde in Fürstenberg/Havel – historisch gesehen die südöstlichste Stadt Mecklenburgs. Von dort ging es bis zur westlichen Grenze Mecklenburg, weiter in einem Bogen über Wismar nach Greifswald in Vorpommern und schließlich zurück nach Fürstenberg. Es gab weit überwiegend sehr ruhige und schöne Strecken, zudem prima und interessante Quartiere: Hotels in Demen, Wismar und Greifswald. Insgesamt war es damit weit mehr als “nur” ein Ersatz für die TransPommern.

Rückblick TransMV