Prag

Auch 2019 wird es neben den ein- bis zweiwöchigen Fahrten wie den EuropaRadtouren und der Sommertour weitere spannende Rad-Events von oder mit WfF geben. Drei davon werden in diesem Beitrag vorgestellt.

Es ist nicht der erste WfF-Marathon nach Prag, wird aber 2019 wieder ein wenig anders sein als die vorherigen. Ähnlich zum letzten, 2014-er BePra ist der Zeitplan. Start zum eigentlichen Marathon nach Prag ist also erneut Freitag, diesmal am 21. Juni. Die zu 2014 geänderte und noch schönere Strecke wird 367 km lang sein. Der Track mit den vorgesehenen Rastpunkten ist hier zu finden.
Am Samstag gibt es zunächst eine gemütliche 80 km lange Ausfahrt in die schöne südwestliche Umgebung Prags zur Burg Karlstejn. Nachmittags und am Abend ist ein Stadtbummel mit Einkehr geplant.
Am Sonntag, 23. Juni wird es noch eine 210 km lange Tour bis Senftenberg geben. Von dort geht es zurück mit dem Zug nach Berlin.
Übernachtet wird in einer Pension oder einem Hotel in Prag. Ein Begleitfahrzeug ist vorgesehen.

Nicht so lang ist der Fontane-Marathon beim Ruppiner FahrRad!-Tag am 18. Mai in Neuruppin. Dieser wird das Highlight des vielfältigen Angebots mit Streckenlängen von familienfreundlichen 30 bis zu sportlichen 200 Kilometern sein. Dazu gibt es ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm, bei dem auch die Möglichkeit besteht, die interessanten Höfe der zumeist aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts stammenden Häuser der Geburtsstadt Fontanes zu entdecken.
Die Bahn prüft, die Anreise durch zusätzliche Fahrradstellplätze zu erleichtern. Wer es noch entspannter möchte, kann kostenlos in der Nacht davor und/oder danach in einer Sporthalle direkt am Start und Ziel übernachten.
Zu der von WfF unterstützten Veranstaltung gibt es unter fahrrad-tag.de weitere Informationen.

Kein Marathon ist die “Auf Friedensfahrtkurs”-Tour (AFFK, fälschlich ITF genannt), aber keinesfalls weniger spannend und herausfordernd. Die beginnt mit einem Vorprolog am 28. Mai von Ludwigsfelde nach Leipzig, danach folgt der eigentlich Prolog nach Chemnitz, wo am 30. Juni die erste “offizielle” Etappe nach Plauen startet. Weitere Stationen der Fahrt sind der berühmte Kurort Marianske Lazne und Chomutov, das Ziel am 2. Juni wieder Chemnitz.
Außer am ersten und zweiten Tag gibt es auf jeder Etappe jeweils 3 Streckenangebote, die sich in der Länge und den Höhenmetern unterscheiden. Von letzteren gibt es im Erzgebirge, Vogtland, Elstergebirge und Kaiserwald “auf Wunsch” reichlich.
Bei der Planung der Etappen, die wieder komplett in den Händen von WfF liegt, werden – wie gewohnt und von den meisten Teilnehmer*innen auch gewünscht – ausdrücklich landschaftlich reizvolle und zugleich ruhige Strecken bevorzugt. Obwohl diese grundsätzlich fürs Rennrad geeignet sind, kann es insbesondere auf den tschechischen Gebirgsstraßen durchaus mal nicht “ganz so ideale” Fahruntergründe geben. Ebenso werden die am liebsten geradeaus Fahrenden enttäuscht sein.
Weitere Informationen sind unter itf-radreisen.de zu finden. Alle Etappen bzw. Strecken können komplett hier angeschaut und abgerufen werden.

Zu allen drei Events gibt Tom (tom@wff-berlin.de) gern Auskunft. Die Anmeldung zum Marathon nach Prag läuft außerdem über ihn.

Marathon nach Prag und rund um Neuruppin.
19. Auf Friedensfahrtkurs-Tour